Was ist Dummyarbeit?

Was ist überhaupt Dummyarbeit?

Die Dummyarbeit entstand ursprünglich in England und diente der Vorbereitung auf die jagdliche Arbeit.

Durch die Dummyarbeit haben Sie zum einen die Möglichkeit, junge Retriever auszubilden ohne ständig Wild verwenden zu müssen und zum anderen bereits ausgebildete Hunde außerhalb der Jagdsaison auf dem Leistungsstand zu halten oder diesen noch zu steigern. 
Dabei ist das Dummy - ein weicher Apportiergegenstand - der Wildersatz, welcher zu apportieren ist. 
Die Dummyarbeit stellt jagdliche Situationen - genauer gesagt Aufgaben aus der Niederwildjagd - nach, wobei Dummies anstatt Wild verwendet werden.
 Neben diesem ernsten jagdlichen Hintergrund gibt es heutzutage eine große Anzahl an Retrieverbesitzern, die diese Zusammenarbeit mit dem Hund als großartige Beschäftigung und anlagengemäße Förderung mit und für den Hund entdeckt haben.
 Eine wachsende Beliebtheit an diesen Veranstaltungen hat dazu geführt, dass in den letzten 20 Jahren Dummyprüfungen insbesondere Workingtests mittlerweile zu Großveranstaltungen geworden  sind, bei denen man sich nicht nur mit Gleichgesinnten unterhalten, sondern auch großartige Hunde und tolle
 Mensch-Hund-Team bei der Arbeit beobachten kann.

Termine für Dummyprüfungen und Workingtests im DRC e.V.

^